Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog

Nicht die ganze Übung....

...war nur das Wahrnehmen bei einer Alltagsaufgabe. Beim Verrichten soll die Aufmerksamkeit nach einer Weile auf die Wahrnehmung des eigenen Körpers gerichtet werden, um zu erspüren, wie fühlen sich die Bewegungen an? Gibt es irgendwo im Körper Anspannung?...

Weiterlesen

Tägliche Wahrnehmungsaufgabe

Tägliche Wahrnehmungsaufgabe

In meinem aktuellen Fachbuch für die Ausbildung, Die Kunst der Wahrnehmung: Übungen der Gestalttherapie von John O. Stevens, gibt es eine ganz nette Wahrnehmungsübung, "die tägliche Aufgabe". Diese Übung besteht darin, eine tägliche Aufgabe ganz intensiv...

Weiterlesen

Trauerarbeit in Stein

Heute morgen war in unserer Tageszeitung ein Artikel über die Bildhauerin Christine Nicolay. Sie bietet Angehörigen an, Grabsteine mit ihrer Hilfe zu gestalten. Beim Gestalten des Grabsteins erhalten die Trauernden eine Möglichkeit, sich nochmal ganz...

Weiterlesen

Wenn ich ..., dann ...

So in etwa könnte man ein Spielchen titulieren, das wir am Ausbildungswochende gespielt haben. Unsere Ausbilderin hatte Karten vorbereitet, auf denen jeweils ein angefangener Satz aufgedruckt war. Die Karten wurden in der Mitte auf den Boden gelegt und...

Weiterlesen

Auf dem falschen Ohr erwischt...

Das Thema in unserer Arbeitsgruppe war am Ausbildungswochenende Friedemann Schulz von Thuns Buch „Miteinander Reden 1“. Mal ganz stark vereinfacht, sagt der gute Mann, dass jede Nachricht 4 Ebenen hat, Sach-, Beziehungs-, Appell- und Selbstoffenbarungsebene....

Weiterlesen

Die Hirnhälften und die Malentwicklung

Die Hirnhälften und die Malentwicklung

Mit der gerichteten Tastfigur ist nach Bettina Egger die Entwicklung der Urformen abgeschlossen. Die Urformen, als Ausdruck des Körperempfindens, bleiben jedoch erhalten, sie sind die Grundlage der visuellen Wahrnehmung. Die weitere Entwicklung verläuft...

Weiterlesen

1 2 3 > >>